Termine

Kurz informiert

Wohngeld Bewilligung

Ansprechpartner/in beim Landkreis Nienburg/Weser
314 FD Bundesleistungen Standort anzeigen
31 FB SozialesKreishaus A
Kreishaus am Schloßplatz
31582 Nienburg
Telefon: 05021 967-425
Telefax: 05021 967-433
E-Mail:

Montag - Donnerstag
8:00 - 16:00 Uhr
Freitag
8:00 - 12:00 Uhr


Allgemeine Informationen

Wohngeld wird zur wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens als Zuschuss zu den Aufwendungen für Wohnraum gewährt.

Das Wohngeld ist kein Almosen des Staates, es soll den einkommensschwachen Mietern von Wohnungen und selbst nutzenden Eigentümern von Eigenheimen oder Eigentumswohnungen helfen, die angemessenen Wohnkosten zu tragen.

Wer zum Kreis der Berechtigten gehört, hat auf den staatlichen Zuschuss einen Rechtsanspruch.

Damit Sie besser einschätzen können, ob auch Sie zu den Berechtigten gehören, haben wir für Sie grundlegende Informationen und Antworten auf einige Fragen zusammengestellt (siehe unten).

Wir nennen Ihnen Ansprechpartner und bieten Ihnen die Antragsformulare zum Ausdrucken an. Natürlich sagen wir Ihnen auch, wo Sie die Formulare in Papierform erhalten.

Wenn Ihnen unsere Informationen nicht ausreichen, finden Sie weitere Informationen zum Wohngeld (umfangreiche Erläuterungen, Wohngeldtabellen und zahlreiche Beispiele) auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis, bei der Gemeinde, der Samtgemeinde oder der Stadt, in dem/der die Antrag stellende Person ihren Wohnsitz hat.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • ausgefülltes Antragsformular
  • Nachweise zum Einkommen
  • Nachweis zur Miete oder Belastung
Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Gezahlt wird bei positivem Bescheid ab dem 1. des Monats, in dem der Antrag gestellt worden ist.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Ausgeschlossen von der Wohngeldzahlung sind u. a. Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch – Zweites Buch (SGB II) und Sozialgesetzbuch – Zwölftes Buch (SGB XII), wenn bei deren Berechnung bereits Unterkunftskosten eingerechnet sind.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit stellt ausführliche Informationen zur Verfügung.

« zurück ...