Termine

Kurz informiert

Forstangelegenheiten

Allgemeine Informationen

Bei der Bewirtschaftung der Wälder  sind der Schutz der Landschaft (Landschaftsschutzgebiete), die Bedeutung als Erholungswald und der Schutz der Natur (Biotopschutz) besonders zu berücksichtigen.

Jeder darf den Wald zum Zwecke der Erholung betreten. Das Radfahren und das Fahren mit motorbetriebenen Krankenfahrstühlen sind nur auf Wegen gestattet. Andere Benutzungsarten wie das Fahren mit Motorfahrzeugen, Fuhrwerken, das Zelten und Querfeldeinläufe bedarf der besonderen Erlaubnis des Waldbesitzers. Das Betreten des Waldes erfolgt immer auf eigene Gefahr.

Die Bewirtschaftung und Pflege der Wälder erfolgt (meist) durch die staatlichen Forstämter, selten durch die Gemeinden. Weitergehende Informationen, insbesondere auch zum Erwerb von (Brenn-)Holz können Sie beim zuständigen Forstamt erhalten.

An wen muss ich mich wenden?

Niedersächsisches Forstamt Nienburg

« zurück ...